Im Ofenschlupfer verwertet man früher altbackenes Brot. Das sparsame Rezept stammt, logischerweise, aus Schwaben.

Zutaten

Für 4 Personen

Für den Ofenschlupfer:

  • 4 Brötchen (vom Vortag)
  • 4 Äpfel
  • 1 TL gestiftete Mandeln
  • 1 TL Rosinen
  • 1 TL Korinthen
  • 40 ml Rum
  • 1 Vanillestange
  • 1 Prise Zimt
  • 3 TL Zucker
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch
  • Butter für die Form

Für das Altbier-Sabayon:

Zubereitung

Die Brötchen in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, dann ebenfalls würfeln.
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Dann mit Rosinen, Korinthen und Rum vermischen. Die Vanillestange aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit Zimt und Zucker dazugeben. Brötchen und Äpfel hineinmischen.
Die Eier mit der Milch verquirlen, darüber gießen und unterheben. Die Masse in eine gebutterte Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen (170 – 180 °C) etwa 1 Stunde backen.
Für das Sabayon in einer Schüssel Gold Ochsen Kellerbier Naturtrüb, 80 ml Wasser, Zucker und die Eigelbe über einem heißen Wasserbad cremig rühren. Die Schale der Zitrone abreiben und hineinrühren. Zum Ofenschlupfer servieren.

Dicker, Barbara & Kurz, Hans (2020). Das Bierkochbuch: 200 Rezepte rund um den Gerstensaft (5. Aufl.). ars vivendi verlag, S. 181

Weitere leckere Rezepte

Bier – Hack – Kuchen mit Gold Ochsen Original

Beeren-Bier-Dessert mit Bockbiersorbet

Apfelküchle im Bierteig

0

Start typing and press Enter to search