Schmeckt so gut, wie das Wort lang ist. Der Hauch Gold Ochsen Hefeweizen Hell betont den Geschmack der Himbeeren.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 250 g Buttermilch
  • 150 g Zucker
  • 500 g Sahne
  • 3 EL Gold Ochsen Hefeweizen Hell
  • 2 EL Himbeerwasser
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Himbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 5 Blättchen Zitronenmelisse

Zubereitung

Die Buttermilch mit der Hälfte des Zuckers und der Hälfte der Sahne schaumig schlagen.
Dann 2 EL Gold Ochsen Hefeweizen Hell und den Schnaps unterrühren.
Die Gelatine in Wasser einweichen. Nach 5 Minuten ausdrücken und in 1 EL Bier bei niedriger Hitze auflösen. Unter die Creme rühren und das Ganze etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Die Himbeeren waschen und mit dem restlichen Zucker vermischen. Alles in ein Sieb geben und den Saft auffangen. Den Rest der Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen.
Die Hälfte der Creme mit dem Himbeersaft verrühren.
Die weiße und die rote Creme abwechselnd in eine Glasschüssel schichten. Zwischen jede Schicht Himbeeren streuen. Ein paar aufheben: Die kommen zum Schluss obendrauf. Alles für etwa 1 Stunde bis zum völligen Gelieren kalt stellen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit Melisseblättern garnieren.

Quelle: Dicker, Barbara & Kurz, Hans (2020). Das Bierkochbuch: 200 Rezepte rund um den Gerstensaft (5. Aufl.). ars vivendi verlag, S. 174

Weitere leckere Rezepte

0

Start typing and press Enter to search