Im März lief das Team Handel zur Hochform auf: Die Vertriebsmitarbeiter der Brauerei Gold Ochsen sowie der Ulmer Getränke Vertrieb GmbH zeigten auf insgesamt fünf Messen Flagge und stellten den Fachbesuchern insbesondere das neue Gold Ochsen Ulmer Hell im Detail vor.

Den Auftakt bildete die Messe der REWE-Handelsgruppe am 6. und 7. März in Karlsruhe. Hier kamen wie jedes Jahr zahlreiche REWE-Partner und Mitarbeiter der REWE-Filialen aus der Region Südwest zusammen, um sich über die neuesten Trends und Produkte auszutauschen. Von Karlsruhe ging die Reise dann direkt in die Hauptstadt zur Ordermesse von Getränke Hoffmann, eine der erfolgreichsten Abholmarktketten Deutschlands und Marktführer in den nördlichen Bundesländern. Diese lieferte am 9. März die perfekte Plattform, den knapp 200 Filialen aus Berlin und Brandenburg die Kellerbiere sowie die jüngste Erweiterung des Gold Ochsen Portfolios zu präsentieren. Es zeigte sich schnell, dass das Ulmer Hell nicht nur süddeutsche Gaumen anspricht, sondern auch das Berliner Publikum zu überzeugen weiß. Nach kurzer Verschnaufpause stand dann am 15. und 16. März die Hausmesse von Lekkerland in Augsburg unter dem Motto „Entdecken und Erleben“ auf dem Programm. Als Spezialist für den Unterwegskonsum lud das Großhandelsunternehmen die Betreiber von Tankstellenshops, Kiosken, Convenience-Stores und Bäckereien sowie Lebensmitteleinzelhändler ein, sich zu informieren und persönlich ein Bild zu machen, mit welchen Produkten sie den Endkunden ansprechen können.

Schon einen Tag später nahm André Niederich von Gold Ochsen die Besucher der von Okle ausgerichteten Fachmesse für Nahversorger in der Stadthalle Singen fachkundig in Empfang. Auch hier stand das Probieren natürlich im Vordergrund. Die insgesamt rund 70 Aussteller boten den mehreren Hundert Fachbesuchern – zumeist selbstständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler aus dem südwestlichen Baden-Württemberg und dem angrenzenden Allgäu – ein breites Spektrum.

Zum Abschluss des Messe-Marathons zog es die Gold Ochsen Mannschaft am 23. und 24. März zum Großhandelsunternehmen Utz nach Maselheim, wo sie erneut vor vollem Haus die Ulmer Bierspezialitäten ins rechte Licht setzte – insgesamt waren mehr als 300 Kunden vor Ort. Das „neubierige“ Publikum nutzte die Gelegenheit, das Ulmer Hell mit allen Sinnen zu erleben.

Der hohe Einsatz hat sich für das Team ganz klar ausgezahlt. Alle fünf Messen liefen sehr erfolgreich. Insbesondere die jüngste Sortimentserweiterung sorgte ausnahmslos für „helle“ Begeisterung: Es gelang, das Ulmer Hell bei jedem Veranstalter in den Vorverkauf zu bringen, wodurch künftig noch mehr Bierliebhaber die neue Ulmer Köstlichkeit genießen können.

0